Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/http.php on line 61

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method YLSY_PermalinkRedirect::execute() should not be called statically in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/plugin.php on line 339

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::is_skip() should not be called statically in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 42

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::guess_permalink() should not be called statically in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 45
10+20=60? - SEO Blog
 
« Blog Pause Faktoren für das Google-Ranking »
 
  Profilbild von Sven  

10+20=60?

Mittwoch, 04.04.2007 von Sven

Selbstverständlich habe ich mich nach meinem Urlaub gleich mal in die Blogosphäre gestürzt, um zu erfahren was sich denn alles so in meiner Abwesenheit getan hat (OK nach 14 Tagen im sonnigen Orlando war es auch nicht so leicht wieder voll in das Tagesgeschäft einzusteigen).

Dabei bin ich auf das neue Blog von Lennart Paulson gestoßen, einem Mitarbeiter des Hamburger Google AdWords-Team und seinem sehr interessanten Artikel: Warum es ohne SEO nicht geht. In diesem Beitrag bezieht er sich auf eine Studie aus dem Jahr 2004 vom MarketingSherpa, welcher dort eine Verbindung zwischen PPC und SEO untersucht und folgende Behauptungen aufstellt:

  1. Eine Marketing-Kampagne welche sich nur auf SEO konzentriert kann mit Top-Positionen im Google-Index pro 1000 Impressionen mit 20 Klicks rechnen.
  2. Eine Kampagne welche sich rein auf PPC (also Adwords) konzentriert, kann bei 1000 Impressionen 10 Klicks erhalten.
  3. Entscheidet man sich jedoch dazu beides (PPC und SEO) voll auszunutzen kann man (statt der erwarteten 30 Klicks) mit 60 Klicks pro 1000 Impressionen kalkulieren.

Ob die dort angegebenen Zahlen nun richtig oder falsch sind, spielt nach meiner Meinung keine Rolle. Unbestritten ist jedoch, das eine Nutzung beider Marketing-Varianten einen Proportional starken Besucheranstieg mit sich bringt. Und am wichtigsten ist die Aussage welche hinter diesem Artikel von Lennart Paulson steht, erfolgreiches Webmarketing ist nur mit einem Zusammenspiel von gutem SEO und einer effektiven PPC-Kampagne zu realisieren.

Wer sein Internetprojekt langfristig auf einer Top-Position im Markt etablieren möchte sollte also auf beide Marketing-Formen setzen, es gibt ja genügend grosse Markt-Leader die dies erfolgreich mit einem solchen Modell realisiert haben. Dies sollte die vielen Unternehmen welche sich nur auf AdWords konzentrieren zum umdenken bewegen, da bei den meisten bei Suchmaschinenoptimierung noch sehr viel Nachholbedarf besteht.

 

 

7 Kommentare zu “10+20=60?”

 

Thomas
am 5. April 2007 um 03:43

Das man durch Branding etwas mehr erreicht, kann ich mir schon vorstellen. Aber ich glaube nicht, das die Zahlen stimmen, das wäre ja wirklich extrem. Ich würde das eher glauben, wenn es mal jemand ausprobieren würde, der nicht bei Google angestellt ist.

Gruss Thomas

 

Horst
am 5. April 2007 um 09:23

Hmmm… ich habe gerade einen Fall, wo ich mit Adwords werbe und seit kurzem mit dem gleichen Term auch auf der ersten SERP-Seite bin…. wobei ich so eine generelle Aussage nicht unterschreiben würde. In erster Linie hängt die Klickrate von der Plazierung der Anzeige ab. Wenn die direkt über den SERPs ist, prasseln die Besucher nur so rein, ist sie auf der Seite tut sich deutlich weniger…

Ich werd mal die Statistiken genauer analysieren, wenn ich etwas Zeit dafür finde…

 

Sven
am 5. April 2007 um 10:13

Hallo Horst, sehr interessant.
Als erstes denke ich ist vieles auch an der Thematik der Webseite festzumachen. Ich konnte beobachten das eine Seite welche Position 1 in den SERPS hatte und zusätzlich mit AdWords beworben (meist Pos. 3-4) wurde einen proportional starken Besucherzuwachs erfahren konnte.
Ein einstellen der PPC-Kampagne lies die Besucher dann wieder stark fallen, also nach meiner Meinung wirkt sich das Branding sehr positiv auf die Klickrate aus. Das sich dies auch nur lohnt wenn die Conversionrate beim PPC stimmt versteht sich von selbst.
Würde mich freuen wenn du noch einmal deine Erfahrungen posten würdest, falls du die Zeit findest deine Statistiken zu analisieren.

Das die Zahlen recht fragwürdig sind, steht von meiner sicht außer Frage. Mit einer guten Position in den SERPS sollten wohl auch mehr als 20 Klicks pro 1000 Impressionen zu holen sein. Aber wie gesagt es geht eher um die Kern-Aussage und die Auswirkung von Branding auf das Klickverhalten.

 

Hannoveraner
am 8. April 2007 um 08:11

Hallo alle zusammen,

zu allererst: Du hast einen Rechtschreibfehler auf deiner Startseite:

Globale Linkpopulatität der Webseite:
LINKPOPULATITÄT !!!!

zum Thema:
Ich denke, dass es immer noch User gibt, welche die Adwords-Anzeigen komplett missachten - bzw. Ihnen nur sehr wenig Aufmerksamkeit schenken. Und auf der anderen Seite gibt es natürlich auch Anwender, die sich gezielt NUR die Adwords-Anzeigen anschauen. Daher lohnen sich natürlich Aktivitäten in beide Richtungen.

ABER:
Es würde mich jedoch sehr nachdenklich machen, wenn ich mit einem Keyword bei der normalen Suche auf Platz 1 bin und mit dem gleichen Keyword bei den Anzeigen nur Platz 6 belege und darauf dann unverhältnismäßig mehr Klicks generieren. Könnte da evtl jemand manipulieren, mich wegkicken wollen?

Gruß aus Hannover
Sven

 

Marco
am 11. April 2007 um 17:36

Ja, 10+20=60 stimmt manchmal unter bestimmten Umständen, leider war meine Erfahrung dass der ROI so aussah: 10+20=0 ROI . Ich war dann konsequent und mache gar keine Adsense Werbung mehr. War auch Opfer von Klickbetrug. Das Vertrauen der User in den SERPs ist wesentlich grösser, und auf kostenpflichte Anzeigen daneben klicken fast nur Webmaster.

 

Dan
am 15. April 2007 um 21:27

@Horst
Die ADs oberhalb der organischen Ergebnisse bringen sicherlich wesentlich mehr traffic, jedoch ist der ROI je nach Produkt doch sehr unterschiedlich, da es Leistungen und Waren gibt, bei denen wesentlich mehr verglichen wird als bei anderen. Weiterhin stehen viele auch im unterschiedlich starken Wettbewerb mit anderen Vertriebskanälen. TopAds bringen sicher viele Gucker und höhere Kosten, die conversion steht wie immer auf einem anderen Blatt…
Die generelle Aussage (10+20=60) würde ich - abgesehen von den Zahlen, da hat wohl einer lustig gewürfelt ;-) - dahingehend differenzieren, Top5 organische Platzierung + SideAds gegenüber TopAds in Kombination mit einer organischen Platzierung 5-10 (oder etwas schlechter). Hier sehe ich aktuell schon Unterschiede in Klicks & Co, reicht aber noch nicht für eine absolute Aussage.

 

Seblug
am 15. Mai 2007 um 16:02

Ich konnte diese Beobachtung nicht machen.
Was aber auf jeden Fall für eine Kombination spricht, ist einfach, dass man nicht so viele Keys mit SEO abdecken kann, wie mit SEM.

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

 

Einen Kommentar schreiben