Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/http.php on line 61

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method YLSY_PermalinkRedirect::execute() should not be called statically in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-includes/plugin.php on line 339

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::is_skip() should not be called statically in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 42

Strict Standards: Non-static method YLSY_PermalinkRedirect::guess_permalink() should not be called statically in /www/htdocs/w0063689/trendmile-com/Blog/wp-content/plugins/ylsy_permalink_redirect.php on line 45
Mit Blogs Geld verdienen - SEO Blog
 
« SEO for Firefox Kleines PR-Update »
 
  Profilbild von Sven  

Mit Blogs Geld verdienen

Dienstag, 11.07.2006 von Sven

Immer mehr Internetnutzer und Webmaster entdecken das Bloggen für sich, so ist es auch nicht verwunderlich das sich die Anzahl der Blogs alle 6 Monate verdoppelt. Werden bei technorati derzeit 47.8 Millionen Blogs verzeichnet, waren es vor 3 Monaten noch 35.3 Millionen Weblogs. Der Trend zum Bloggen geht also ungebrochen weiter und die Blog Anzahl explodiert. Bei vielen hält jedoch die Freude am Bloggen nur kurze Zeit an, so werden ca. 45 Prozent der eingetragenen Blogs nach 3 Monaten nicht mehr weiter geführt. Jedoch gibt es auch positives zu berichten, denn 11 Prozent aller Blogger veröffentlichen mindestens einmal pro Woche einen neuen Beitrag.

Viele dieser neuen Blogger werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur vom Idealismus angetrieben sondern Sie möchten auch gerne Geld verdienen mit Blogs - was ja ganz legitim ist, denn ein erfolgreiches Weblog zu führen bedeutet einen sehr hohen täglichen Zeitaufwand und wer kann sich schon leisten ein paar Stunden am Tag in eine unprofitable Webseite zu investieren.

Habe ich mir es zum Ziel gesetzt dieses “SEO Blog” auf absehbare Zeit werbefrei zu halten und es mehr als meine private “Experimentier bzw. Spielwiese” anzusehen, mitunter auch deshalb da sich die Besucherzahlen und somit der finanzielle Erfolg in diesem Themenbereich sehr in Grenzen halten wird. Ist bei uns ganz klar die Tendenz abzusehen, wohl auch durch die vielen Möglichkeiten die ein Weblog bietet, das wir auf einem anderen Webprojekt ein kommerzielles Blog betreiben werden.

Also wie mit einem Blog Geld verdienen? Hierzu habe ich den schon etwas älteren aber immer noch aktuellen Artikel how to make money from your blog von Steve Pavlina gefunden, welcher laut seinen eigenen Aussagen derzeit 200$ täglich mit seinem Blog verdient. Diesen Artikel kann man auch in einer gekürzten deutschen Übersetzung im eint Blog unter Wie man Geld mit Blogs verdient nachlesen und es gibt bei diesem Beitrag nicht mehr viel hinzuzufügen.

Dennoch möchte ich hier noch mal die für mich wichtigen Kernaussagen veröffentlichen:

  • Man muss die Kommerzialisierung eines Blogs wollen, mit all seinen ”optischen” Konsequenzen.
  • Viel Geduld und voller Einsatz, wer Erfolg haben möchte benötigt einen “langen Atem”.
  • Ein Thema finden das Spaß macht, am besten in einer Nische.
  • Optimal: ein gutes Team von Bloggern mit einem fesselnden Schreibstil und Kenntnissen von der Materie.
  • Mit den Besuchern kommt das Geld, also ein gut Suchmaschinenoptimiertes Blog und jede Menge interessanter Einträge zum listen.
  • Blog und Webseite verbinden.

Als Werbemittel würde ich wohl Adsense bevorzugen, obwohl je nach Thematik des Blogs auch Amazon oder Ebay in Frage kämen. Am Basiswissen sollte es uns nun nicht Mangeln und aus dem Artikel habe ich gelernt das man mit Fleiß und Engagement den Erfolg seines Blogs selbst beeinflussen kann.

 

 

19 Kommentare zu “Mit Blogs Geld verdienen”

 

Yi
am 11. Juli 2006 um 20:40

>> Als Werbemittel würde ich wohl Adsense bevorzugen, obwohl je nach Thematik des Blogs auch Amazon oder Ebay in Frage kämen.

Naja, bei Blogs mit wenig Traffic bringen eher PPL oder PPS Partnerprogramme mehr als solche Klickprogramme, je nach Themen erhält man bei Google auch mal unter 0,15usd pro Klick…

 

eBook: Viral Copy - Trading Words for Traffic
am 11. August 2006 um 19:11

[...] Nachdem ich letzen Monat die beiden Artikel “Mit Blogs Geld verdienen” und “Bloggen aber richtig” von Sven gelesen hatte, musste ich sofort an “Viral Copy - Trading Words for Traffic” denken. Dieses eBook beschäftigt sich nämlich unter anderem mit diesen Themen. Natürlich kommt auch der Gedanke des viralen Marketing nicht zu kurz. Alles in allem ein guter Grund um das eBook hier mal vorzustellen. [...]

 

Annerose
am 12. Januar 2007 um 15:52

Also ich glaube nicht, dass man mit Bloggen soviel Geld verdienen kann, dass es zum Leben reicht. Das Bloggen dauert ja auch so seine Zeit. Man kann doch nicht auf jeder Blogseite ein und das selbe schreiben. Wer soll denn die Zeit, die man zum Bloggen braucht, bezahlen? Nein, ich glaube nicht, das es was wird.

 

Geld verdienen mit Blogs - kostenlose Ebooks von John Chow  Yaro Starak » ebooks
am 5. September 2007 um 21:55

[...] weitere Infos zum Thema auf: Golem.de SEO Blog Webmaster Blog eint.de [...]

 

shorty
am 16. September 2007 um 02:56

Hallo,
@Annerose ich glaube schon das es funktionieren kann.
Es kommt auf das Thema an.
Sucht man ein Thema das gefragt ist dann hat man viele Besucher.
Zu Adsense ein paar persönliche Freundschafts links aber auch Banner(Affili)
wenn man 4 Webseiten hat mit Adsense und Banner bestückt dan verlinkt man Blog und Webseiten miteinander.
Dann macht man noch 1-2 Blogs (vieleicht auch verschiedene Anbieter)mit anderen guten Themen.
Diäten,Sport,Rezepte,Hochzeit planen,
Internet,Geld verdienen,PC bauen und reparieren,
Jobs-Bewerbungen,Haustiere,Auswandern,Länder der Welt,
versuchen was ankommt!
Im Blog nicht “alles” preis geben sondern auf ein ebooks das man verkauft hinweisen.

 

Markus
am 20. Oktober 2007 um 22:39

Mein Blog beschäftigt sich mit dem Thema “Geld verdienen mit Blogs”. Ich beschäftige mich schon länger mit der Thematik und muss feststellen, dass die meisten Partnerprogramme einzig und allein dazu dienen, die Sichtbarkeit des Anbieters zu verbessern und die “Partner” mit Brosamen abzuspeisen.

Leider gibt es in Deutschland kaum Partnerprogramme, die wiederkehrende Provisionen zahlen, oder zumindest ordentliche Provisionen.

Paidmail und ähnliches ist ohnehin mehr etwas für Leute, die zuviel Zeit haben.

Grüße von Markus

 

Maike
am 5. November 2007 um 15:23

Ich hab super Erfahrungen mit dem Partnerprogramm von Webnews. Denn ich bekomme durch Webnews mehr Traffic auf meinen Blog und verdiene dann noch Geld damit, dass sich User, die nicht vom Webnews kommen dort anmelden. Macht also für mich doppelt Sinn!!

 

David
am 5. Februar 2008 um 09:49

Im deutschsprachigen Raum mit Blogs Geld zu verdienen ist eine harte Nuss. Ein paar hundert Euro können es schon werden aber um so wie Steve abzusahnen ist der deutsche Markt einfach der falsche. Es gibt viel zuwenig Programme mit denen man Geld machen kann. Leser gibt es hingegend meiner Meinung nach genügend. Weltweit gibt es schätzungsweise 100 Millionen Menschen die unserer Sprache mächtig sind.

 

Alex
am 17. Februar 2008 um 08:58

Hallo,

ich lese es auch immer wieder, dass einige deutsche Blogger damit mehr als nur 400 Euro verdienen, aber ohne eine Nische, wie der Verfasser oben schon erwähnt hat, kommt man keineswegs an einen hohen Besucherstrom und zwar über die Suchmaschinen. Leser sind natürlich sehr wichtig, wobei ein Besucher auch mal auf Adsense klickt und wenn es in Verbindung gutem und seltenem Content ist, dann würde es höchstwahrscheinlich klappen.

Das Problem ist doch dabei, dass es schon über alles berichtet wird und es beim themenspezifischen Bloggen mehr als nur ein Grundwissen über eine bestimmte Thematik bedarf, als man sich vorstellt. Reine Finanzblogs oder Versicherungsblogs, das würde gut kommen, oder nur Auto und Reisen. Aber welcher Blogger kennt sich schon gut mit der Materie Versicherung und Finanzen aus, wenn er nicht in der Branche tätig ist. Über solche Theme im Netz recherchieren und dann in das Blog umformuliert kopieren!? Das ist doch alles Quatsch…und mehr als DC für die Suchmaschinen ist das nämlich nicht.

Ich denke auch oft nach, was man im Netz noch anbieten kann, aber die einfallsreichen Ideen sind ruckzuck über Google-suche nachzuempfinden, dass es dort schon Hunderte von Leuten gibt, die dasselbe schreiben. Das würde nämlich nichts bringen, es sei denn man ist ein wahrer Experte und kann auf Anhieb standhafte Stammleser gewinnen.

Gruss Alex..

 

Schocker Blogger
am 1. September 2008 um 16:46

Also ich glaube schon, dass man mit Bloggen viel Geld verdienen kann, auch im deutschen Lande!

Gut, am Anfang sollte man seinen Blog eher als Hobby kaufen lassen, denn eh man genügend Beiträge für zb. Suchmaschinen und Leser zusammenhat, dauert es eine ganze Weile. Mit dem guten Ranking (bei SuMas) kommen dann auch die Besucher. Und wenn man erstmal genügend Leser täglich hat, kann man auch langsam mal an Werbung denken.

Aber selbst in Deutschland gibt es einige Blogger, die ausschließlich dies tun. Meiner Meinung nach erreicht man das nicht durch einen Blog, sondern eher durch ein Blog-Netzwerk. So 3 oder 4 themenspezifische Blogs sollten da schon einen guten Erfolg in der Branche bringen…

Gruß Schocker Blogger

 

Morpheus
am 27. November 2008 um 14:20

Ich muss zugeben, dass der Beitrag sehr informativ ist. Jedoch bin auch ich der Überzeugung, dass gerade zur Geburtsstunde eines Blogs Adsense, Amazon etc. nicht wirklich als Einnahmequelle bezeichnet werden kann.

Jedoch ist es, wie so zutreffend beschrieben, ohnehin eine Frage des Durchhaltevermögens.

Viele Grüße
Morpheus

 

Christian (geldverdienenblog.de)
am 14. April 2009 um 08:55

Wie Schocker Blogger schon sagte, sollte man sein Einkommen auf mehrere Projekte verteilen. Dies müssen nicht unbedingt alles Blogs sein. Ich denke ein Blog eignet sich hervorragend dazu seine eigenen Produkte zu promoten. Man kann diese um das Themengebiet seines eigenen Blogs ansiedeln. Ich selbst betreibe einen Blog, der sich genau mit dieser Thematik des “Geld verdienen im Internet” befasst. Und hier wird es auch demnächst einige Produkte von mir geben. Jemand anderes, der beispielsweise einen Blog über Fotografie betreibt, könnte Produkte für Fotografen verkaufen. Oder eigene Tutorials, E-Books und dergleichen erstellen. Es ist also durchaus möglich, man sollte nur nicht den Fehler begehen und sich nur auf das reine Einkommen seines Blogs verlassen, also die reinen Werbeeinnahmen. Es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten.

 

Hannes
am 25. Mai 2009 um 15:42

Ja, es gibt im deutschsprahigen Raum nur eine Handvoll Blogs die richtig Geld verdienen damit und davon auch leben können. Es handelt sich dabei größtenteils um Nischenblogs aber auch um Blogs zum Thema Geld verdienen, Selbstständigkeit, die es einfach aufgrund der enormen Besucherzahlen schaffen, ein angemessenes Einkommen zu erwirtschaften. Dennoch ist es sicher möglich einiges an Geld mit einem Blog zu verdienen, sofern man eine gute Nische findet.

 

Felix
am 4. Juni 2009 um 20:57

Wenn man mehrere Blogs/Websites betreibt und sich jeden Tag mehrere Stunden damit beschäftigt, kann man sicherlich damit Geld verdienen. Allerdings stellt sich die Frage, ob man mit einem anderen (Neben)job höchstwahrscheinlich sichere und höhere Einnahmen hat?

Ich betrachte das bloggen als Freizeitbeschäftigung. Seit 2005 reise ich sechs Monate pro Jahr durch Asien und schreibe darüber einen Blog. Wenn jemand die Werbung anschaut, dann freue ich mich. Wenn nicht, ist es auch okay…

Sonnige Grüsse, Felix

 

Tobias
am 12. Juni 2009 um 09:19

@Felix
Ich betreibe mehrere Blogs und habe damit nicht mehr als 2-3 Stunden Arbeit pro Woche. Die Einnahmen liegen schon nicht mehr im Bereich von einem Nebenjob, manch ein Angestellter mit 40 Stunden Woche verdient weniger.

 

ProfitRatgeber
am 27. Juni 2009 um 22:27

Um mit einem Blog Geld zu verdienen, dass andere Themenrelevante Produkte empfiehlt, ist keine leichte und optimale Taktik. Es wird unter anderem sehr viel Traffic benötigt, damit sich nennenswerte Umsätze erwirtschaften lassen. Auch das Einbinden von AdSense- Anzeigen setzt viel Traffic voraus. Das sind aber die am häufigsten eingesetzten Einnahmequellen von Blogs, die auch wirklich Geld verdienen.

Eine weitere Möglichkeit, um mit Blogs Geld zu verdienen, liegt darin, sich auf einen Nischenmarkt zu spezialisieren und dort einen Expertenstatus zu erlangen. Sobald Sie als Experte – in einem bestimmten Gebiet sind, können Sie damit beginnen, eigene digitale Produkte wie z.B, eBooks, Videos und Live-Seminare, zu veröffentlichen. Natürlich ist der Aufwand, bis Sie sich zum Experten hochgearbeitet haben, auch nicht sehr leicht. Oft vergehen Monate, bis Sie die ersten Einnahmen von Ihren eigenen Produkten erwirtschaften.

Doch dieser Weg - mit dem Erstellen von eigenen Produkten, ist ganz klar besser, als sich auf Partnerprogramme von anderen Firmen zu verlassen, die von heute auf morgen – ihr Partnerprogramm schließen und die Affiliates haben eine Einnahmequelle weniger… das ist bitter! Wenn Sie Partnerprogramme bewerben und „gleichzeitig“ – keine eigene E-Mail-Liste mit Interessenten aufbauen, dann errichten Sie Ihr Geschäft auf dem „Sand“!

 

trekki_71
am 1. August 2009 um 11:47

Hallo,
ich habe hier einige unterschiedliche Meinungen gelesen. Was würdet ihr einem kompletten Neuling auf diesem Gebiet empfehlen vorzugehen und vor allem brauche ich spezielle Software? Betriebsanleitung für Anfänger kann man bald sagen..danke

 

sebpre
am 12. September 2009 um 10:58

Mit Bloggen Geld verdienen, ich denke zum Zeitpunkt als dieser Artikel urspruenglich geschrieben wurde, war das in Deutschland wirklich noch sehr im ANfangsstadium, ist bisher aber zumindest ein bisschen weiter entwickelt. Wenn man die Blogparaden von Peer Wandinger liest, dann sieht man ja auch das es Menschen gibt, die vom Bloggen gutes Geld verdienen.

Ich selbst bin mit meinen Geld verdienen BLogs noch relativ am Anfang, da gerade erst gestartet, aber ich bekomme dennoch jeden Tag ein paar Adsense Klicks, dass ohne wirklich gute Platzierungen in den SuMA

 

Nie mehr Geldsorgen » Blog Archive » Geld-Kompendium – Artikel mit Spaß, Tipps, Tricks & Checklisten rund ums Geld (verdienen)
am 24. Juli 2010 um 14:48

[...] http://www.trendmile.com/Blog/weblog-blogging/mit-blogs-geld-verdienen/ [...]

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

 

Einen Kommentar schreiben